Fördertechnik

Fördertechnik
Fördertechnik,
 
Teilgebiet des Maschinenbaus, befasst sich mit Entwicklung, Bau und Einsatz von Fördermitteln.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fördertechnik — Beladung eines Schüttgutfrachters am Pier 86 Grain Terminal in Seattle …   Deutsch Wikipedia

  • Willenbrock Fördertechnik Holding — GmbH Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1962 …   Deutsch Wikipedia

  • Aumund Fördertechnik — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1922 Sitz Rheinberg, Deutschland Leitung Franz Walter Aumund Mitarbeiter …   Deutsch Wikipedia

  • Willenbrock Fördertechnik Holding GmbH — Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1962 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Vetter-Fördertechnik — Vetter Konzerninformation Name VETTER Fördertechnik Hauptsitz Eiserfeld Firmeninformation Unternehmensform Gesellschaft mit beschränkter Haftung Firmenname VETTER Gründungsjahr 1889 Gründungsort …   Deutsch Wikipedia

  • Aspiration (Fördertechnik) — Die Aspiration (lateinisch: aspirātiō, von aspirāre = ansaugen) ist ein notwendiger Bestandteil der pneumatischen Förderung. Außerdem ist eine Aspiration bei fast allen Mühlenanlagen erforderlich. In einer Getreidemühle erfüllt die Aspiration von …   Deutsch Wikipedia

  • Materialflussrechner — Ein Materialflussrechner (engl.: material flow controller, MFC) ist eine Software zum Steuern der Daten und Informationsflüsse in automatischen Anlagen und Hochregallagern. Gelegentlich wird er auch als Datenkonzentrator (DKZ) bezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Baukran — Portaldrehkran mit festem Ausleger Eberswalder Montageeber (Portalwippdrehkran) …   Deutsch Wikipedia

  • Hafenmobilkran — Portaldrehkran mit festem Ausleger Eberswalder Montageeber (Portalwippdrehkran) …   Deutsch Wikipedia

  • Kranbau — Portaldrehkran mit festem Ausleger Eberswalder Montageeber (Portalwippdrehkran) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”